Stefanie Keydel

Meine musikalische Laufbahn begann ca. 1982, als ich anfing Gitarre zu lernen. Es machte mir sehr viel Spaß Musik zu machen und meine Lieblingssongs selbst spielen zu können. Ich erinnere mich gerne an diese Anfänge, da sehr viele sehr schöne Abende dabei waren, an denen ich mit Anderen Musik machen durfte.

Etwas später lernte ich den E-Bass kennen, der mir ebenfalls sehr gefiel und der mich in die Welt der Bands führte. Ich gründete zunächst 1987 die Band „Du“ mit der wir unsere ersten, eigenen Songs mit deutschen Texten, schrieben. Danach folgte eine Frauen-Punk-Band namens „Female Kontrast“, aus der sich später die psychadelic Pop/Rock Band „Vanguard“ entwickelte. In allen Bands schrieben wir unsere eigenen Songs, immer mit dem Anspruch etwas auszudrücken, bzw. etwas zu vermitteln. Ein Anspruch, den ich heute bei den bekannten Bands sehr oft vermisse. Neben einigen anderen Bandprojekten wie z.B. „Glow mud“ (psychadelic hard rock), nahmen wir mit Vanguard eine CD auf, die aber nur im Bekanntenkreis verteilt wurde.

Mit meinem Studium der Musiktherapie ging ich nach Heidelberg und musste leider alle Bands in Straubing aufgeben. Allerdings ergab sich in Heidelberg auch einiges, zumal ich ja Musiktherapie studierte. Die kleine Bigband der FH hieß „Ruits Musikterroristen“ und widmete sich teils sehr experimentellem Jazz. Es folgte die psychadelic metal Band „Frozen Flatline“ und „Tracer“, eine Rock-Coverband.

Beruflich kam ich dann nach ca. 10 Jahren wieder zurück nach Straubing und spielte ein Jahr lang in einer kleinen Tanzband.
Nach dem ich beruflich nach Landshut zog spielte ich bei verschiedenen Bands wie Rushmoon (metal), Nux Vomica (In Extremo Coverband), Bavarian Ukulele Syncopators (Swing/Jazz), El Schmachtos (Akustik Rock/Pop Cover), Prima Stadtmusikanten (Jazz) und der BTB Bigband.

Nach dem ich beschloss mich selbständig zu machen, begann ich die Ausbildung zur staatlich geprüften Ensemble und Chorleiterin am music college in Regensburg. Seit dem unterrichte ich nicht mehr nur neben-, sondern hauptberuflich. So entstand die Musik-Akademie Landshut. Neben der Musik-Akademie Landshut unterrichte ich nun noch an der FOS-Landshut und gebe Kurse an der VHS („Songs of yesterday“).

Meine aktuellen Bands sind im Augenblick die NDW Coverband „Herbergsvater“ und die Tanzband „ensemble taktlos“.

Stefanie Keydel

(E-Bass, Gitarre, Gesang, Percussion)

Diplom Musiktherapeutin (FH)in Heidelberg

Staatlich geprüfte Ensemble- und Chorleiterin, music college in Regensburg

Lehrerin für E-Bass, Gitarre und Percussion-Instrumente

Musiktherapeutin und Gitarrenlehrerinin sozialen Einrichtungen wie Werkstätten für Menschen mit Behinderung